top
Ultraschall-messungen
Leistungs-messungen
Erdsonden-leistung
Fragen und Antworten
Messtechnik
Messtechnik

unser Angebot umfasst die temporäre Messung von Volumenstrom, Temperatur, Druck und Feuchtigkeit.

- Wärme
- Ultraschall
- Druckschlagsortung
- Messgerätepark

Ultraschall- Messung
Ultraschall- Messung

Montage:
Auf ein Rohr wird mit Befestigungsbändern eine Montageschiene befestigt und darauf in einem definierten Abstand 2 Tranducer (Ultraschallsensoren) plaziert.
Danach wird im Durchflussrechner der Aussendurchmesser, die Wandstärke und verschiedene andere Parameter eingegeben.

Funktion:
Bei der Messung wird eine Schalllwelle vom einen Transducer durch das Rohr und zurück zum zweiten Transducer geschickt. Dies ergibt eine gewisse Laufzeit des Ultraschall Signales.
In der Gegenrichtung wird die Laufzeit auf Grund der Fliessgeschwindigkeit grösser sein (Schwimmen gegen den Strom).
Diese Laufzeitdifferenz ist proportional zur Durchflussmenge, das bedeutet, dass sich aus der jeweiligen Laufzeitdifferenz die Geschwindigkeit des Mediums und damit der Volumenstrom berechnen lässt.

Ausgangssignal:
Der Rechner zeigt den Durchfluss in physikalischen Einheiten an und stellt ein Analogsignal 0-20mA für die Registriuerung und Datenspeicherung auf unseren Datenloggern zur Verfügung.
Wärme (Messungen)
Wärme (Messungen)
 
Wo können unsere messtechnischen Dienstleistungen eingesetzt werden und was bringen sie?

Vor der Sanierung:
Eine Hauptanwendung ist die Leistungsbestimmung einer neuen Wärmeerzeugung.
Vielfach wurde vor 20 Jahren eine viel zu grosse Wärmeerzeugungsanlage installiert.
Die Messung der effektiv benötigten Heizleistung gibt Aufschluss über die Grösse einer neuen Anlage.
Gerade bei grossen Anlagen können durch eine Messung die Sanierungskosten oft wesentlich verringert werden.

Nach einer Sanierung:
Abnahmemessungen geben Aufschluss über den Betrieb einer Anlage.

Bei Problemen
:
Vielfach steht Aussage gegen Aussage in Bezug auf Produktion oder Verbrauch von kalorischen Leistungen. Eine Leistungsmessung durch eine neutrale Instanz zeigt die effektiven Werte farbig auf weiss.

Kundschaft:
Unsere Partner sind Ingenieurbüros, Verantwortliche von kommunalen oder kantonalen Hochbauämtern im Bereich HLK, verschiedene Bundesstellen, Industriebetriebe und Private.

Messgrössen:
Für die Durchführung einer Messkampagne stellen wir alle notwendigen Mess-, Registrier- und Datenspeicher-Geräte für die verschiedensten physikalischen Parameter zur Verfügung. Die Montage der Messgeräte erfolgt durch uns.

Verarbeitung:

Aus den aufgezeichneten Grössen erstellen wir einen Messbericht, welcher Aufschluss über die Situation der überprüften Anlage während der Messperiode bringt.

Wir messen:
Temperatur, Druck, rel. Feuchtigkeit, Strom, Spannung, Leistung, Energie, Durchfluss ohne Einbau einer Armatur mit Ultraschall-Laufzeit-Differenz Messgeräten bis 230°C und Nennweite DN 600mm.

Auswertungen:
Diagramme, Tabellen,Statistiken,Verrechnungen zu Leistungen, Kombinationen für die Erstellung einer Heiz- oder Leistungskurve, Histogramme, Häufigkeits- und Grenzwertanalysen, Tabellenausgaben und weitere Möglichkeiten.
Druckschlagsortung
Druckschlagsortung

Hör- und fühlbare Druckschläge in Wasserverteilsystemen führen über kurz oder lang zu Schäden oder gar Rohrbrüchen und sollten aus diesem Grunde tunlichst vermieden werden.

Die Suche nach der Herkunft und der Stärke von Druckschlägen ist dann nicht einfach, wenn diese Störungen nicht permanent und zudem noch zu sehr unterschiedlichen Zeiten vorkommen.

Ein Einbau von Manometern mit Schleppzeigern oder mit mechanischen Druckschreibern bringt in den wenigsten Fällen aussagekräftige Resultate.

Vorgang:
Ein Druckschlag pflanzt sich mit einer Geschwindigkeit von ca. 1500 m/s im Leitungsnetz fort. In Funktion zur Leitungslänge verändert sich dabei sowohl die Amplitude als auch die Wellenlänge.

Der OR 300 Datenlogger misst dauernd die Druckverhältnisse von bis zu 4 im Leitungsnetz eingebauten Drucktransmittern mit einer Abtastrate von bis zu 400 kHz.

Wenn einer dieser 4 Messpunkte einen bestimmten Drucklevel überschreitet, werden die Messwerte für eine zu bestimmende kurze Messdauer abgespeichert.
Aus einer Grafik kann danach der Verlauf der Druckwelle aufgezeigt und dadurch die Herkunft des Druckschlages bestimmt oder zumindest eingegrenzt werden.